Sozial

Studieren Im Netz

Wo die Zukunftsmusik spielt

Individuelle Betreuung verbessert die Qualität des Studiums. An virtuellen Unis ist sie ungleich intensiver als an physischen. Die erste europäische Universität dieser Art weist nun ein wichtiges Gütesiegel auf.

Abendschulen, Fernuniversitäten, Online-Universitäten – die Möglichkeiten für lebenslanges Lernen sind vielfältig. Wer sich neben dem Beruf, während der Elternzeit oder in anderen Lebensphasen fortbilden will, hat eine Fülle von Möglichkeiten. Doch oft kommt der zweite wichtige Aspekt des Studierens, das Netzwerken mit anderen Studierenden, dabei zu kurz. Aber nicht überall: Bei einer virtuellen Universität kann man einen international anerkannten Hochschulabschluss erreichen und sich auf dem Weg dahin mit Kommilitonen aus aller Welt austauschen. Vor wenigen Jahren hat mit der ABMS (Academy of Business Management in Switzerland) die erste virtuelle Universität in Zürich ihre Portale geöffnet und betreut mittlerweile Studierende aus 120 Ländern der Welt.

 

Lernen via Live-Chat
-Der Unterschied zu herkömmlichen Online-Universitäten: Studierende nehmen live an Vorlesungen, Seminaren und Übungen teil und können sich anschließend mit den Dozenten sowie mit ihren Kommilitonen austauschen. Dieser Austausch findet nicht nur auf WhatsApp statt, vielmehr bieten Konferenzschaltungen die Möglichkeit, die Diskussion zu vertiefen und dem Professor Fragen zu stellen. Wer die Vorlesung verpasst hat, kann sich im Anschluss sowohl den Vortrag als auch alle dazugehörenden Unterlagen und Materialien herunterladen. Hinzu kommt die persönliche Betreuung durch Tutoren via Telefon, Mail oder Live-Chat. Dadurch fühlen sich Studierende häufig weniger alleingelassen, als wenn sie auf einem überfüllten Campus vor Ort lernen.

Während öffentliche sowie privat finanzierte Präsenz-Universitäten generell immer stärker um ihre Studierenden kämpfen müssen, finden virtuelle Hochschulen großen Zulauf. Kein Wunder, so Professor Dr. Habib Al Souleiman, der als Managing Director für die Qualitätssicherung der ABMS in Zürich zuständig ist: „In den größten Städten der Welt leben jeweils rund 20 Millionen Menschen – im Internet halten sich 3,5 Milliarden Menschen auf.“

Wichtige Qualitätssicherung
Die ABMS in Zürich ist die erste virtuelle Universität in Europa. Als Business School wurde diese Uni als eine von zehn Hochschulen in Europa von der EFMD (European Foundation for Management Development) zertifiziert, der wichtigsten europäischen Initiative für die Qualitätssicherung von E-Learning-Angeboten. Allein das Zertifizierungsprocedere dauerte drei Jahre. Doch bis dieser Trend überhaupt in Europa angekommen ist, verging weit mehr Zeit. In den weitläufigen USA gibt es bereits seit 90 Jahren eine Institution, die über die Qualität von Fernuniversitäten wacht. In Europa gab es bisher Nachholbedarf.

Die Lehrsprache in der vor vier Jahren gegründeten virtuellen Hochschule ist Englisch, die Studienfächer decken 36 verschiedene Bereiche der Wirtschaftswissenschaften ab. Auch für die Qualität der Dozenten bürgt Al Souleiman, schließlich soll die Zertifizierung beibehalten werden. Sein weiteres Ziel: Zurzeit betreut die ABMS rund 1300 Studierende. In den kommenden vier Jahren soll die Zahl auf 3000 und die ABMS somit zur größten englischsprachigen Hochschule der Schweiz anwachsen.

Das Studium als Avatar
Prüfungen werden via Kamera, Mikrofon und passwortgeschützter Internetverbindung live abgehalten. Die bisher einzige Gelegenheit, zu der sich die Studierenden auch persönlich begegnen können, ist die Diplomfeier. Doch nicht mehr lange: In Vorbereitung ist das sogenannte 3D-Lernen, das neben der hohen Qualität des Lehrangebots das zweite Alleinstellungsmerkmal der Uni ist. Dass sich die Kommilitonen als Avatare auf dem virtuellen Campus treffen, um zusammen zu lernen und auch zu feiern, ist nicht mehr lange Zukunftsmusik.

Dieses Interview wurde in Zusammenarbeit mit The Business Debate Korrespondenten Dr. Martin Roos und unserem Interviewpartner Professor Dr. Habib Al Souleiman, Managing Director von ABMS, gefilmt.

SHARE
RELATED POSTS
Buchhaltung 4.0
Die Mancher-DNA Der Digitalisierung
Ozeanien Erleben

Comments are closed.